Aktuelles

22.10.2017 - Vereinsversammlung mit Entscheidungen

 

Am 22.10.2017 fand in Siegburg die jüngste Vereinsversammlung statt.

  • Einige neue Mitglieder wurden willkommen geheißen.
    Die Arbeit wächst und muss auf immer mehr Schultern verteilt werden. Wir sind dem Herrn sehr dankbar, dass wir gute Mitarbeiter gefunden haben.
  • Leider ist Silas Porten aus der Arbeit ausgestiegen. Er war lange dabei, hat sehr viel getan, möchte sich jetzt aber nur
    auf die Arbeit mit Straßenkindern konzentrieren. Wir danken ihm herzlichst für sein Engagement und wünschen ihm Gottes Segen
  • Die Satzung wurde geändert und den neuen Bedingungen angepasst
  • Ein neuer Vorstand wurde gewählt: Wim Hoddenbagh, der bis jetzt erster Vorsitzender war, übergab seine Funktion an
    Stefan Koscheny, er selbst ist zweiter beratender Vorsitzender.
    Petra Schäfer wurde Kassenwart, Birgit Föll Schriftführerin.

23.08.2017 - Charitytour: Das Ergebnis

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass durch die Charitytour von Carmen und Stefan bis jetzt

€ 4.060,- zusammengekommen sind: ein tolles Ergebnis. Wahrscheinlich kommt noch etwas dazu.

Lieber Stefan, liebe Carmen, vielen herzlichen Dank für Euren tollen Einsatz!

13.06.2017 - Projekt "Steine für Monopol" - aktueller Stand

Anfang 2016 reiste Silas Porten durch Deutschland, um für das Projekt "5000 Steine für Monopol" Werbung zu machen. Es ging um den Bau eines Kindergartens auf dem neuen Gelände der Schule. Es hieß 5.000 Steine, weil wir, damit wir das Projekt realisieren könnten, € 50.000,- brauchten: Jeder konnte sich für € 10,- einen Stein kaufen und spenden.

Im Laufe des vergangenen Jahres ist für dieses Projekt gezielt Geld gesammelt worden - in etwa € 54.000,-. Es wurde aus anderen allgemeinen Spendengeldern noch etwas darauf gelegt, sodass insgesamt € 68.000,- eingesetzt werden konnte. Die Gebäude sind schon in Gebrauch, aber noch nicht ganz fertig (Putz usw.). Damit der Bau ganz abgeschlossen werden kann, bräuchten wir noch ca. 12.000,-

Wir danken allen, die sich für die finanzielle Unterstützung stark gemacht haben!!

22.09.2016 - Besuch in  der Schule

Am 22.09.2016 gab es die Eröffnung des neuen Schuljahres in Monopole / Äthiopien. Wir waren dort und durften das alles miterleben. Dieses Jahr haben wir ca 600 Schüler (Klassen 1-8). Klasse 9 ist in Vorbereitung, aber muss von den Schulbehörden noch genehmigt werden. 26 Jugendliche warten darauf.
Die Gebäude für den Kindergarten werden gebaut. Eins der Gebäuden hofft man in 14 Tagen fertig zu haben, so dass man auch dort den Schulbetrieb anfangen kann. Auf dem letzten Bild sieht man einige der Lehrer. Zusammen mit ihnen hatten wir einen schönen Tag mit Bibelarbeit.

29.08.16. Die Solarpaneele sind da!

Es hat lange gedauert, aber jetzt sich die Sonnenpaneele doch wirklich da. Wir hoffen, dass sie bald funktionsfähig sind!!

24.06.16. Neues vom Projekt "Arbeitkreis Jungschar"

Elektriker

Am Donnerstag war ein Elektriker in Monopole, der sich mit Solarpaneele usw. auskennt. Er hat die Vorbereitungen getroffen,

damit nächste Woche 6 neue Solarpaneele auf eines der Dächer der Schule montiert werden können. Wir haben schon zwei Solarpaneele, aber die Batterien, die dazu gehören, sind kaputt.
Also bekommen wir auch neue Batterien dafür. Die 6 neuen Paneele haben auch eine größere Leistung als die zwei alten: Die haben 110 Watt pro Module; die neuen haben 195 Watt pro Module.

Wenn wir die neuen Solarmodulen installiert haben und die Batterien ersetzt worden sind, haben wir genug Energie, um folgende Geräte mit Strom zu versorgen.

  • 60 Neon Röhre, die später durch LED Röhre ersetzt werden
  • 20 Energie-sparende Lampen
  • 3 Computer
  • 2 Drucker

Wie gesagt: Das wird kommende Woche installiert und bedeutet für die Schule einen großen Fortschritt!!

Steine

Weil sie keinen Bagger bekommen konnten, haben die Männer im Dorf daran gearbeitet, Steine zu sammeln - mit der Hand - damit sie anschließend die Mauer um das äußere Gelände herum weiter aufbauen können.  Das ist im wahrsten Sinne des Wortes Schwerstarbeit. Es sind einige Hundert Meter die abgearbeitet werden müssen.

Pflanzen

Das Saatgut auf dem Schulgelände wächst super gut - sieht man ja auf den Bildern.  Wenn die Mauer fertig ist, wird es bald auf dem äußeren Gelände auch so aussehen.

06.05.16. Neues vom Projekt "Arbeitskreis Jungschar"

Pflanzen werden gepflanzt

Diese Woche bekam ich Neues aus Äthiopien. Was ich gesehen habe, war sehr interessant.

  • Auf dem Schulgelände hat man viel gesät und viele Bäume gepflanzt (also Nutzbäume) und Setzlinge gesät, so dass man sie in nächster Zukunft außerhalb des Schulgeländes einpflanzen kann.
  • Wie Ihr seht hat man außerhalb des Schulgeländes das ganze neue Gelände von Steinen befreit. Man hat den Teich – wie im Plan drin ist – vorbereitet.
  • Der natürliche Zaun ist zum Teil gepflanzt worden, aber muss fertig gestellt werden. Sonst kann man nichts anpflanzen,  denn die Ziegen würden alles wegfressen.
  • Im Grunde genommen kann man die Sportfelder schon fertig machen. Nur fehlt im Moment das Geld. Auch um einen Bagger kommen zu lassen, damit man die schwere Steine zu einem natürlichen Zaun benutzen kann. Man braucht den Bagger auch, um diesen Wasserkanal zu graben. Die Menschen sind bereit da zu helfen. Nur der Boden ist sehr hart und man kann nicht alles mit der Hand machen.

Übrigens hat es in den vergangenen Wochen regelmäßig geregnet. Also eine schöne Gebetserhörung.

01.04.16 Regen für Äthiopien

Awash Fluss - normal

Gestern bekam ich eine

Mail aus Äthiopien in der

Zecharias Erdolo mir mitteilte,
dass unser Projekt in Schwierigkeiten geraten könnte, weil es in Äthiopien - wie Ihr das wahrscheinlich wisst - schon sehr lange nicht mehr geregnet hat.
Er sagte mir, dass der Awash-Fluss im Vergleich zu Normal nur sehr wenig Wasser führt.

Deshalb fangen jetzt die Mitarbeiter der Farm - wo wir das Wasser her bekommen - sich zu beschweren, dass wir für die Schule und unser Projekt Wasser nehmen. Es sieht nicht sehr positiv aus.

Er schrieb auch, dass es viel wärmer ist als in anderen Jahren und dass die Kinder in der Schule darunter leiden. Die Klassenzimmer sind zwar so gebaut, dass die Sonne nie in die Klassen hinein scheint und die Dächer sind auch isoliert, aber es scheint trotzdem extrem warm zu sein.

18.01.16. Der vorläufige Projektplan

Wir haben vor, das Schulgelände und das Gelände um der Schule herum so zu gestalten, dass es multi-funktionell wird und haben dazu Oliver Kopsch von DWC beauftragt einen Plan zu entwerfen. Diesen Plan können Sie sich hier anschauen.

30.11.2015

Ist es nicht schön zu sehen, wie die Bürger von Monopole begeistert an die Arbeit gingen, als sie hörten dass das Grundstück ihnen zur Verfügung gestellt worden war?

 

Jung und alt machen begeistert mit.
Gott sei Dank für alle diese Menschen!

24.09.2015

Am 24.September fing das neue Schuljahr an. Kinder und Eltern waren dort. Es gab eine richtige Feier.

Bei der Gelegenheit umstellten die Schüler das neue Gelände, das wir bekommen haben Auf diesem Gelände hoffen wir in Zusammenarbeit mit dem "Arbeitskreis Jungschar" einige Projekte zu realisieren,

25.08.2015

Wir haben das Geld für die Schulkleidung zusammen: € 15.000,- Vielen herzlichen Dank an alle die sich da beteiligt haben!!
Die Spendenquittung dafür schicken wir Anfang nächsten Jahres zu.

10.07.2014

1-Euro-Schule trifft Weingut

 

Anfang Juli 2014 wurden wir, Stefan und Carmen Koscheny, als Mitarbeiter von 1-Euro International e.V. von Familie Schmidt und der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde nach Eichstetten am Kaiserstuhl eingeladen. Während des Gottesdienstes am Sonntagvormittag durfte Stefan von der 1-Euro-Schule in Monopol und den 1-Euro Patenschaften berichten. Durch unsere Besuche in Äthiopien und unseren familiären Beziehungen nach Äthiopien konnte er anschaulich und mit viel Begeisterung von der Arbeit erzählen. Die Zuhörer freuten sich über das große Wirken unseres HERRN beim Bau der Schule und stellten anschließend noch neugierig einige Fragen.

Familie Schmidt

Ab Mittag informierten wir dann auf dem Weingut von Frank und Beate Schmidt, die unten auf dem Foto zu sehen sind, im Rahmen einer Radsportveranstaltung mit einem Stand über die 1-Euro-Schule. Der Wasserfilter „PAUL“, der letztes Jahr von uns an die 1-Euro-Schule gebracht wurde und die Möglichkeit, ein FSJ in Äthiopien machen zu können, erregten besonders viel Interesse.

Währenddessen verköstigte Familie Schmidt mit fleißigen Helfern Zuschauer und Teilnehmer des Rennens. Steaks, Würstchen und Salate, Wasser und Wein lockten viele Hungrige in den Innenhof. Der Erlös der Bewirtung kommt der 1-Euro-Schule zugute. Schon seit vielen Jahren spendet Familie Schmidt einer Hilfsorganisation den Gewinn bei dieser Veranstaltung.

Am späten Nachmittag ging es nach interessanten Gesprächen und mit gutem Wein versorgt wieder nach Hause. Nur von dem Radrennen hatten wir nicht viel miterlebt.

Wir sind Frank und Beate, die ein kleines Weingut mit hervorragenden Weinen führen, und sich engagiert in die Gemeindearbeit einbringen und denen die Evangelisation besonders auf dem Herzen liegt, sehr dankbar für ihre Spende und die Möglichkeit von der 1-Euro-Schule und den 1-Euro Patenschaften zu berichten.

 

Gerne besuchen wir und andere Mitarbeiter von 1-Euro International e.V. auch Ihre Gemeinde oder Ihre Veranstaltung und berichten von der Arbeit in Äthiopien. Laden Sie uns ein!

 

Stefan und Carmen Koscheny

17.10.2013

Am vergangenen Sonntag hatten wir unsere Mitgliederversammlung. Dort haben wir uns darüber unterhalten, wie wir die Arbeit des Vereins weiter fortsetzen werden. Das Ergebnis findet Ihr unter dem Reiter "Unsere Ziele".

04.09.2013

Die Sommerschule ging nun mit sehr vielen dankbaren Kindern zu Ende. Einige Bilder sollen Euch davon einen kleinen Eindruck vermitteln.

02.09.2013

Die Kinder der 1 Euroschule bedanken sich!

Die Grundschule Mertesdorf-Kasel bei Trier hat einen Lauf organisiert und € 2.000,- für die 1 Euroschule gespendet!

Gute Idee! Vielen, vielen Dank.

25.08.2013

Silas Porten und Firewihot haben geheiratet. Wir waren dabei und freuen uns mit ihnen. Wir sind froh, dass wir dieses Paar, das voller Hingabe ihre Arbeit tut, vor Ort haben dürfen.

Wim Hoddenbagh überreicht das Geschenk, das die Paten der Kinder gesammelt hatten: Es war ein Geldbetrag, mehr als ausreichend um eine Hochzeitsreise nach Deutschland zu finanzieren.

18.07.2013

03.07.2013

Eine sehr gute Nachricht!

 

In Zusammenarbeit mit dem Verein "Noble Action" gibt es im Juli und August eine großartige Schulaktion. Eine Gruppe von ausgezeichneten Lehrern wurde eingeladen, um in den Schulferien ein Nachhilfeprogramm durchzuführen. Die Schüler bekommen in diesen beiden Monaten tollen Unterricht. Wir freuen uns schon auf ihre fröhlichen Gesichter. Sobald wir Bilder erhalten, werden wir sie auf der Website und über Facebook veröffentlichen.

14.05.2013

Vergangenen Freitag gab es einen erfreulichen Besuch in Monopole. Die Patenkinder wurden zusammengerufen. Es wurden Interviews und Bilder gemacht. Preist den Herrn dafür. Die Arbeit geht gut weiter!

 

Hier sind einige Bilder dieser Aktion.

27.04.2013

In den vergangenen Wochen gab es einen Baueinsatz in Monopole. Silas Porten hat uns einige Bilder zugeschickt, die wir hier zusammengefasst haben.

Um sich den letzten Patenschaftsrundbrief anzuschauen, klicken Sie bitte auf: Patenschafstrundbrief.


Wim Hoddenbagh

PET Flaschen Aktion in Gevelsberg und Umgebung

Weit über 15.000 Pet-Flaschen wurden gesammelt. Neun Jugendgruppen aus der Hagener / Gevelsberger / Velbertergegend hatten diese tolle Idee. Vier Wochen lang haben sie die Flaschen um die Wette gesammelt. Endergebnis: € 3.600,- für die 1 Euroschule. Wer versucht diesen Rekord zu übertreffen???

 

Vielen Dank für Eure gelungene Aktion.

Die Siegerehrung.